Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg Top

Bodensee Rundweg

· 2 Bewertungen · Fernwanderweg · Bodensee
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Ein Steg führt über den Katharinabach
    / Ein Steg führt über den Katharinabach
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Gässchen in Lindau
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Das alte Rathaus
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Bodensee mit Insel Lindau
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Obstplantagen am Bodensee
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Die Pfahlbauten in Unteruhldingen (Freilichtmuseum).
    Foto: Nastassia Hornung, Outdooractive Redaktion
  • / Die Imperia-Statue am Konstanzer Hafen.
    Foto: Daniel Habermann, Outdooractive Redaktion
  • / Sipplinger Rathaus mit Nebengebäude.
    Foto: Andrea Dobinsky, Outdooractive Redaktion
  • / Blick vom Otto-Hagg-Weg in die andere Richtung: auf die Hegau-Berge und den Ort Bodman.
    Foto: Andrea Dobinsky, Outdooractive Redaktion
  • / Aus Holz geschnitzte Übersichtskarte am Wanderparkplatz Marienschlucht.
    Foto: Andrea Dobinsky, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf die Gemeinde Bodman.
    Foto: Andrea Dobinsky, Outdooractive Redaktion
  • / Blick vom Otto-Hagg-Weg
    Foto: Andrea Dobinsky, Outdooractive Redaktion
  • / Etappe 3: Blick über den Bodanrück auf die Schweizer Alpen.
    Foto: Michael Schoch, Community
  • / Etappe 4: Im Hafen von Lindau.
    Foto: Michael Schoch, Community
  • / Etappe 7: Blick auf die Altstadt von Stein am Rhein mit dem Hohenklingen.
    Foto: Michael Schoch, Community
m 700 600 500 400 250 200 150 100 50 km Hafen in Bodman Schloss Arbon Teufelstisch Schloss Kirchberg Pfahlbauten Walzenberg Zeughaus
Der Bodensee Rundweg führt einmal komplett um den See und erschließt dabei zahlreiche Sehenswürdigkeiten an den Ufern von Deutschland, Österreich und der Schweiz.
mittel
271,3 km
90:00 h
1.525 hm
1.524 hm
Drei Länder, elf Etappen und einmal rund um den See – das erleben wir auf dem Bodenseeweg. Bezaubernde Natur und viele kulturelle Highlights machen den rund 270 km langen Weg zu einem unvergesslichen Erlebnis. Neben der barocken Schönheit der Wallfahrtskirche Birnau erwarten uns tausendjährige Romantik auf der Insel Reichenau, modernes Stadtflair in Bregenz und mittelalterliche Altstädte in Konstanz und Meersburg. Mindestens ebenso abwechslungsreich zeigt sich uns die Natur: Großflächige Schilfflächen, wilde Schluchten und ein traumhaftes Alpenpanorama über dem glitzernden Wasser des Bodensees lassen die müden Füße schnell vergessen.

Autorentipp

Es lohnt sich, den Bodensee und seine Umgebung zu verschiedenen Jahreszeiten zu erkunden.
Profilbild von Sandra Fischer
Autor
Sandra Fischer
Aktualisierung: 22.08.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
565 m
Tiefster Punkt
394 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Konstanz am Bodensee (398 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'730'601E 1'279'680N
DG
47.654742, 9.177144
GMS
47°39'17.1"N 9°10'37.7"E
UTM
32T 513302 5277942
w3w 
///eintreten.schrei.dachse

Ziel

Konstanz am Bodensee

Wegbeschreibung

1.Etappe: Konstanz – Bodman

Die erste Etappe des Bodenseeweges beginnt in Konstanz. Wir folgen dem stellenweise überraschend schmalen Uferweg am Überlinger See entlang. Die Höhpunkte der Etappe sind die Insel Mainau, Teufelstisch und die Katharinen- und Marienschlucht.

2. Etappe: Bodman – Unteruhldingen 

An unserem zweiten Wandertag starten wir in Bodman. Uns erwartet eine traumhafte Etappe mit unzähligen Panoramablicken über den glitzernden See. Nach einem langen Anstieg zum Haldenhof wandern wir oberhalb des fjordartigen Überlinger Sees ins „badische Nizza“ (Überlingen) und weiter bis zu unserem Etappenziel Unteruhldingen. Auf dem Weg laden die barocke Wallfahrtskirche Birnau und das Pfahlbaumuseum in Unteruhldingen zur Besichtigung ein.

3. Etappe: Unteruhldingen – Friedrichshafen

Über die mittelalterliche Stadt Meersburg wandern wir auf der dritten Etappe in die Zeppelinstadt Friedrichshafen. Die Alte Burg Meersburg ist die älteste erhaltene Burg in Deutschland und lädt zu einer ausgiebigen Besichtigung ein.

4. Etappe: Friedrichshafen - Lindau 

Wir starten im quirlig-modernen Friedrichshafen mit seinen Messehallen, dem internationalen Flughafen und Industriegebieten und wandern zur Inselstadt Lindau, die uns mit bayerischem Charme, kleinen Gassen und malerischen Plätzen empfängt. Auf dem Weg passieren wir das Naturschutzgebiet Eriskircher Ried und genießen großartige Ausblicke von der Kabel-Hängebrücke über die Argen.

5. Etappe: Lindau - Rheineck

Die fünfte Etappe führt uns durch alle drei Länder. Wir beginnen unsere Wanderung in Lindau, wandern nach Bregenz in Österreich und weiter über den Rhein in die Schweiz. Wem die Etappe für einen Tag zu lang ist, kann sie ohne Probleme in zwei kürzere Tagestouren aufteilen.

6. Etappe: Rheineck – Romanshorn

Auf der sechsten Etappe erwarten uns drei sehr unterschiedliche Städte. Rorschach lädt uns als Technikstadt zu einem Besuch in das sehenswerte Automobil- und Automatenmuseum ein, in Arbon entdecken wir historische Handels- und Hafenbeziehungen aus der Römerzeit und das Etappenziel Romanshorn bildet den südlichen Knotenpunkt der wichtigen Fährverbindung nach Friedrichshafen.

7. Etappe: Romanshorn - Kreuzlingen

Von Romanshorn nach Kreuzlingen geht es abseits großer Verkehrsstraßen immer am See entlang. Um die müden Füße zu erfrischen, bieten sich zahlreiche Strandbäder für gemütliche Pausen im kühlen Nass an. In Kreuzlingen lohnt sich der Besuch des Seemuseum, bevor wir die Etappe gemütlich ausklingen lassen.

8. Etappe: Kreuzlingen – Steckborn

Auf unserer kurzen achten Etappe haben wir viele Möglichkeiten für Abstecher und Varianten. Im kleinen Ort Gottlieben lassen sich pittoreske Fachwerkhäuser entdecken, berühmte Restaurants locken mit köstlichen Gerichten und die Burgruine Sandegg entführt uns in vergangene Zeiten.

9. Etappe: Steckborn – Stein am Rhein

Die neunte Etappe startet in Steckborn und ist nochmals kürzer als die vorherige. Allerdings treffen wir auf so viele Sehenswürdigkeiten und eine großartige Variante des Hauptweges, dass die Zeit kaum auszureichen scheint. Am Ende der Etappe erwarten uns in Stein am Rhein die Rheinbrücke, die das offizielle Ende des Bodensees markiert, und die imposante Burg Hohenklingen.

10. Etappe: Stein am Rhein – Radolfzell

Die Halbinsel Höri ist von faszinierender Schönheit und Anmut, wie schon viele Schriftsteller und Maler festgestellt haben. Auf den Spuren der Künstler wandern wir durch die leicht melancholische Landschaft und genießen die Ruhe und Natur, bis wir in der Abenddämmerung unser Etappenziel Radolfzell erreichen.

11. Etappe: Radolfzell – Konstanz

Die letzte Etappe führt uns durch eine der schönsten Landschaften am ganzen Bodensee: Wir wandern auf dem Bodanrück und bestaunen die eiszeitlich geformte Landschaft mit Mooren, Seen und Drumlins, bevor wir unsere 270 km lange Rundwanderung in Konstanz beenden.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Konstanz

Anfahrt

Auf der A81 bis zum Kreuz Hegau, weiter auf der B33 nach Konstanz

Parken

In Konstanz

Koordinaten

SwissGrid
2'730'601E 1'279'680N
DG
47.654742, 9.177144
GMS
47°39'17.1"N 9°10'37.7"E
UTM
32T 513302 5277942
w3w 
///eintreten.schrei.dachse
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Trekkingrucksack (ca. 50 Liter) mit Regenhülle, festes und bequemes Schuhwerk, ggf. Wechselschuhe/Sandalen, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, Wechselkleidung, Teleskopstöcke, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, Stirnlampe, Kartenmaterial, Reisedokumente, Kulturbeutel und Reisehandtuch, Hand-Waschmittel und Wäscheleine, ggf. Campingausrüstung (Zelt, Isomatte, Schlafsack, Kochausrüstung)

Fragen & Antworten

Frage von Eckhard Behrendt · 12.01.2021 · Community
Moin Moin, gibt es denn da auch Radführungstouren komplett um den Bodensee, mit all den schönen Sehenswürdigkeiten ? Herzliche Grüße aus Oldenburg i. Oldenburg Bleiben Sie weiterhin gesund ! Eckhard Behrendt
mehr zeigen
Antwort von Michael Schoch · 12.01.2021 · Community
Neben dem Bodensee-Rundweg (für Wanderer) gibt auch den Bodensee-Radweg. www.Bodensee-Radweg.de Teile des Rundweges sind nicht fahrradtauglich. Beide Wege verlaufen aber vergleichbar im Uferbereich.
2 weitere Antworten

Bewertungen

5,0
(2)
Katharina Fahrenkamp
25.06.2018 · Community
Hallo ihr erprobten Wanderer! Ich habe überlegt, den Bodensee in diesem Jahr mit dem Rad zu umrunden und nachts zu campen. Nun überlege ich aber, zu wandern. Ich habe so eine Tour noch nie gemacht, es reizt mich aber sehr, mich nur mit meinen Füßen auf den Weg zu machen. Ich bin ein normalschneller Geher und wenig wandererprobt, jedoch nicht völlig ohne Kondition. Das kann ich doch wagen, oder? Ist es nötig, sich vorher schon Unterkünfte zu buchen oder geht das spontan vor Ort? Ich wander allein. Über hilfreiche Tipps würde ich mich sehr freuen :-) Liebe Grüße und einen guten Wochenstart, Katharina
mehr zeigen
Michael Schoch
22.05.2018 · Community
Der Bodensee Rundweg ist für mich zwischenzeitlich zu einer jährlichen sportlichen Herausforderung geworden. 2017 bin ich ihn zum ersten Mal gegenläufig gewandert und habe dadurch einige neue Eindrücke sammeln können. Da ich in der Region zu Hause bin, habe ich die Streckenführung für mich zwischenzeitlich an einigen Stellen etwas modifziert, sodass die Gesamtstrecke etwas länger geworden ist. So lohnt in Ludwigshafen der Aufstieg zum Haldenhof mit einem der schönsten Ausblicke über den Überlinger See. Nach Überlingen folgt man dann dem Premiumwanderweg Seegang. Am Untersee lohnt sich der Aufstieg zu den Schlössern Arenenberg (Napoleon-Museum) und Salenstein. Man erspart sich so stellenweise den Strassenlärm der Uferstrasse. In Mammern sollte man die Hochwart erklimmen und einen der schönsten Blicke über den Untersee geniessen. Empfehlenswert ist es die Etappen Radolfzell - Konstanz - Ludwigshafen - Überlingen im zeitigen Frühjahr zu absolvieren, solange die Bäume und Büsche noch kein Laub tragen. Man sieht dann deutlich mehr vom Überlinger See.
mehr zeigen
El Nino, der inoffizielle Bodenseepegel von Radolfzell
Foto: Michael Schoch, Community
Michael Schoch
27.03.2016 · Community
Nach 2014 bin ich dieses Frühjahr des Bodensee Rundweg nochmals gewandert. Dieses Jahr habe ich mich sehr bewußt bereits Ende Januar auf den Weg gemacht und hatte das Ziel den Bodensee bis Ostern umrundet zu haben. Bewußt deshalb, weil um diese Jahreszeit noch alle Büsche und Bäume kahl sind und man vielerorts Ausblicke hat, wo man später im Jahr nur an einer grünen Blätterwand vorbei wandert. Bedingt durch die sehr frühere Zeit waren allerdings entlang des Bodensees noch sehr viele gastronomische Einrichtungen geschlossen, dafür stieß man kaum auf Touristen und konnte viele Sehenswürdigkeiten beinahe exklusiv geniessen. Aufgeteilt hatte ich mir den Bodensee Rundweg wiederum in 8 Tagesetappen und absolvierte hiervon an den Wochenenden je nach verfügbarer Zeit und Wetterprognose eine oder zwei Distanzen. Die längste Tagesetappe von Meersburg bis Bregenz ist allerdings nur für sportlich ambitionierte Wanderer empfehlenswert. Etappe 1: Radolfzell - Konstanz Etappe 2: Konstanz - Ludwigshafen Etappe 3: Ludwigshafen - Meersburg Etappe 4: Meersburg - Bregenz Etappe 5: Bregenz - Arbon Etappe 6: Arbon - Konstanz Etappe 7: Konstanz - Stein am Rhein Etappe 8: Stein am Rhein - Radolfzell Zwischen Konstanz und Überlingen empfehle ich - wenn man sich nicht eng an den Bodensee Rundweg halten will - den Premiumwanderweg Seegang der ziemlich parallel verläuft, jedoch von den Höhen oberhalb des Überlinger Sees die schöneren Ausblicke bietet. Irgendwann umrunde ich den Bodensee nochmals, dann jedoch in umgekehrter Richtung.
mehr zeigen
Etappe 1: Blick über den Untersee Richtung Insel Reichenau.
Foto: Michael Schoch, Community
Etappe 3: Blick über den Bodanrück auf die Schweizer Alpen.
Foto: Michael Schoch, Community
Etappe 4: Im Hafen von Lindau.
Foto: Michael Schoch, Community
Etappe 5: Blick vom Steingen Tisch kurz Rorschach.
Foto: Michael Schoch, Community
Etappe 6: Blick von Romanshorn zurück auf die Österreichischen Alpen.
Foto: Michael Schoch, Community
Etappe 7: Blick auf die Altstadt von Stein am Rhein mit dem Hohenklingen.
Foto: Michael Schoch, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

El Nino, der inoffizielle Bodenseepegel von Radolfzell
Etappe 1: Blick über den Untersee Richtung Insel Reichenau.
Etappe 3: Blick über den Bodanrück auf die Schweizer Alpen.
Etappe 4: Im Hafen von Lindau.
+ 4

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
271,3 km
Dauer
90:00 h
Aufstieg
1.525 hm
Abstieg
1.524 hm
Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.