Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Radtour

Panoramaweg auf dem Randen

· 1 Bewertung · Radtour · Hegau · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Herbstliche Ausblicke in den Hegau
    / Herbstliche Ausblicke in den Hegau
    Foto: Walter Möll, REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.
  • / Hegauberge mit Alpenpanorama
    Foto: Jörg Unger, REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.
  • / Riesenrad beim Schätzelemarkt in Tengen
    Foto: Hegau Tourismus e.V., REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.
  • / Blick vom Randen in den Hegau
    Foto: Stadt Tengen, REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.
  • / Mühlbachschlucht
    Foto: Stadt Tengen, REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.
  • / Mühlrad in der Mühlbachschlucht
    Foto: Stadt Tengen, REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.
  • / Mühlbachschlucht
    Foto: Stadt Tengen, REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.
  • / Altstadt Tengen
    Foto: Stadt Tengen, REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.
ft 2500 2000 1500 14 12 10 8 6 4 2 mi Stadt Tengen Burg Tengen Spitzhütte Alte Postweg Hütte Mühlbachschlucht Tengen Freilichtmuseum Römischer Gutshof

Hoch auf dem Randen mit Tengen als Ausgangspunkt gibt es wunderschöne Blicke hinein in den Hegau bis zum Bodensee und bei Fernsicht bis zu den Alpen.
geöffnet
mittel
25,6 km
2:04 h
433 hm
435 hm
Hoch auf dem Randen mit Tengen als Ausgangspunkt gibt es wunderschöne Blicke hinein in den Hegau bis zum Bodensee und bei Fernsicht bis zu den Alpen. Das kleine Städtchen Tengen ist der einzige Luftkurort im Landkreis Konstanz. Mit seiner Höhenlage bietet er oftmals auch Gelegenheit im Winter dem Skilanglauf zu fröhnen. Auf der Gemarkung sind auch zwei Premiumwanderwege angelegt. Der Randengrobkalk, der hier früher abgebaut wurde diente vielen Gebäuden der Region als Baumaterial. Weit über die Grenzen der Region bekannt wurde Tengen durch den Schätzele Markt. Der Schätzele Markt ist das größte Volksfest in der Region.

Autorentipp

- Abstecher zum Napoleonseck, oberhalb von Watterdingen
- Freilichmuseum Büßlingen/Römischer Gutshof
- Hinterburg (Bergfried) mit Spuren von Mahlsteinabbau
- Abstecher zum Espelsee mit Bademöglichkeit in Tengen

outdooractive.com User
Autor
Jörg Unger
Aktualisierung: 10.12.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
804 m
Tiefster Punkt
479 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Diese Tour bedarf einer guten Grundkondition.

Start

Tengen, Volksfestparkplatz am Rathaus (631 m)
Koordinaten:
DG
47.816979, 8.659292
GMS
47°49'01.1"N 8°39'33.5"E
UTM
32T 474494 5296014
w3w 
///schickten.vertonen.einordnung

Ziel

Tengen, Volksfestparkplatz am Rathaus

Wegbeschreibung

Sie radeln direkt hinter dem Rathaus durch die Unterführung und halten sich dann links. Wenig später biegen Sie dann nach rechts ab und orientieren sich stets Richtung Leipferdingen. Es folgt ein etwas kräftezehrender Anstieg entlang des Wannenberges, der aber wenig später mit einer phantastischen Aussicht über den Hegau und Bodensee hinweg bis zur Alpenkette belohnt wird. Weiter geht es dann auf den Querweg Freiburg-Bodensee, hinein in den Waldgebiet. Kurze Zeit später kreuzen sie die K 6131 und fahren nun über den Wanderpark- und Rastplatz entlang des Alten Postweges, der vermutlich einer ehemaligen römischen Handelsstraße folgt. Nach wenigen Kilometern treffen Sie auf eine geteerte Straße. Von hier aus ist ein  Abstecher zum Napoleonseck, dessen Name auf die koalitions- und napoleonischen Kriege 1796 bis 1800 zurückgeht. Weiter radeln Sie bergab nach Watterdingen. Von dort geht es dann der Beschilderung folgend Richtung Weil. Nach einem kurzen Anstieg führt uns der Weg bergab Richtung Weil. Nach kurzer Fahrt geht es links bergauf nach Binningen. Sie passieren die Kirche und fahren rechts. Nun geht es wieder ein kurzes Stück steil bergauf, und am Steinkreuz radeln Sie rechts. Bald stoßen Sie auf die B 314 und überqueren diese. An der nächsten Kreuzung wenden Sie sich nach rechts. Sie erreichen bald rechter Hand den Römischen Gutshof. Villae rusticae, diente der Versorgung der Zivilbevölkerung und des römischen Heeres mit landwirtschaftlichen Produkten. Nach erfolgter Besichtigung kehren Sie zur Straße zurück und fahren weiter bis zur nächsten Gabelung. Sie radeln bis zur Ortsdurchgangsstraße von Büßlingen. Hier orientieren Sie sich erst links Richtung Schaffhausen, dann geradeaus Richtung Wiechs. Sie verlassen Büßlingen wieder und folgen der K 6140 nach Tengen durch das Körbeltal. Es gilt nun noch einmal ein Höhenunterschied von etwa 50 m zu überwinden. An der ersten Abzweigung im Ort (linker Hand liegt die Mühlbachschlucht) fahren Sie links. Anschließend überqueren Sie eine alte Steinbrücke und gelangen so durch das ehemalige Tor in die Stadtanlage Tengen. Sollten Sie genügend Zeit und Muße für eine kleine Wanderung in die romantische Mühlbachschlucht haben, folgen Sie dem Weg bis an das Ende der kleinen Stadtanlage Tengen-Hinterburg. Sie gelangen so über den «Eselsweg» in die Mühlbachschlucht, in der schon die Römer Mühlsteine aus Randengrobkalk gewonnen haben. Vom Stadtbrunnen aus führt der Weg durch das sehenswerte Stadttor geradewegs zum Ausgangspunkt am Volksfestplatz zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Anfahrt über die A81 bis Anschlussstelle Engen. Über die L224 bis Tengen zum Volksfestparkplatz.

Aus westlicher Richtung über die B314 zum Volksfestparkplatz.

Parken

Kostenloser Parkplatz am Volksfestplatz.

Koordinaten

DG
47.816979, 8.659292
GMS
47°49'01.1"N 8°39'33.5"E
UTM
32T 474494 5296014
w3w 
///schickten.vertonen.einordnung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Bernd Schlenker 
11.06.2020 · Community
Gemacht am 21.05.2020

Fotos von anderen


Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
25,6 km
Dauer
2:04h
Aufstieg
433 hm
Abstieg
435 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.