Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Ulrikaweg 2. Etappe: Mittelbiberach bis Steinhausen

Wanderung · Oberschwaben - Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
  • / Landgasthof zur Linde
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
m 650 600 550 10 8 6 4 2 km Landgasthof zur Linde Wallfahrtskirche Steinhausen Mittelbiberach Rotbachbrücke Kapelle
Die 2. Etappe des Ulrikaweges führt vom Geburtsort der seligen Schwester Ulrika Mittelbiberach nach Steinhausen.
mittel
Strecke 10,7 km
2:30 h
82 hm
61 hm
Die kürzeste Etappe des Ulrika Pilgerweges führt von ihrem Geburtshaus zur barocken Wallfahrtskirche St. Peter und Paul in Steinhausen, welche auch al schönste Dorfkirche der Welt bezeichnet wird.

Autorentipp

Die Wallfahrtskirche in Steinhausen ist ein Juwel!
Profilbild von Kloster Hegne
Autor
Kloster Hegne
Aktualisierung: 10.06.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
632 m
Tiefster Punkt
558 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Landgasthof zur Linde

Start

Ulrika-Nisch-Haus in Mittelbiberach, Buchauer St. 51 (557 m)
Koordinaten:
DG
48.087257, 9.750060
GMS
48°05'14.1"N 9°45'00.2"E
UTM
32U 555856 5326270
w3w 
///ersatz.bekannter.ding

Ziel

Wallfahrtskirche Unserer Lieben Frau in Steinhausen

Wegbeschreibung

Die 2. Etappe des Ulrikaweges führt vom Geburtsort der seligen Schwester Ulrika Mittelbiberach nach Steinhausen. Sie ist die kürzeste der sechs Wegstrecken und in gut drei Stunden machbar.

Der Weg führt vorbei am Geburtshaus von Schwester Ulrika, das inzwischen zu einer sozialen Einrichtung umgestaltet wurde, in der junge schwangere Frauen, die in Not sind, eine Bleibe finden. Am Ortsausgang Richtung Stafflangen linker Hand, auf einem Hügel ca. 200 Meter von der Wegstrecke entfernt, liegt die Zweifelsbergkapelle. Hierher hat Schwester Ulrika gerne ihren Sonntagsspaziergang gemacht mit ihrer Tante Gertrud.

Weiter führt der Weg an der Dautenmühle vorbei, dann leicht ansteigend über Feldwege durch ein längeres Stück Wald mit altem Baumbestand. Beim Heraustreten eröffnet sich ein herrlicher Blick auf die „schönste Dorfkirche der Welt“. Majestätisch ragt die barocke Wallfahrtskirche „St. Peter und Paul“ über den Ort Steinhausen hinaus. Die Kirche ist ein sehenswertes, oberschwäbisches Schmuckstück und lädt am Ende dieser relativ kurzen Etappe zum Gebet ein. 

Wer möchte, kann auch noch Bad Schussenried besuchen (zu Fuß oder mit Bus) und in das rege Leben der Stadt mit einigen Sehenswürdigkeiten (Schloss, Bierkrugmuseum usw.) eintauchen.

# EINFACH EINKEHREN UND ÜBERNACHTEN

Steinhausen: Landgasthof zur Linde gegenüber der Kirche

Bad Schussenried: Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten

# EINFACH SEHENSWERT

Geburtshaus von Schwester Ulrika

Wallfahrtskirche „St. Peter und Paul“ Steinhausen

Kapelle auf dem Zweifelsberg

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bushaltestelle Buchauer Straße

Koordinaten

DG
48.087257, 9.750060
GMS
48°05'14.1"N 9°45'00.2"E
UTM
32U 555856 5326270
w3w 
///ersatz.bekannter.ding
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,7 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
82 hm
Abstieg
61 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.